Über uns

Hofbeschreibung

Der Hof liegt in Inzing, inmitten der Genussregion "Oberländer Apfel". Schnurgerade ziehen sich die Apfelspaliere vom Talboden über die sanft geneigten Hänge bis zum Hof. Aufgrund der idealen klimatischen Verhältnisse mit den sehr kalten Nächten und den warmen Tagen fiel die Entscheidung von Milch- auf Obstproduktion um zu steigen.

Seit 1990 umgibt ein dreieinhalb Hektar großer Obstgarten das Anwesen. Die Stallungen wurden kurzer Hand zur Brennstube, Lager, Verkaufs- und Verarbeitungsräumen umgebaut.

Die Bereitschaft sich kontinuierlich weiter zu entwickeln, hat schlussendlich zu einem breit aufgestellten Betrieb geführt.

Unsere Familie

Agnes und Lambert, Vorreiter in der „Schnapsszene“ Tirols, ist es gelungen über die Jahre ein qualitativ sehr hochwertiges Produkt zu schaffen.

Lambert, ein Schnapsbrenner der ersten Stunde. Jeder am Betrieb profitiert von seiner langjährigen Erfahrung. Mit viel Feingefühl verfolgt er den Weg vom Obst über die Maische bis zum fertigen Destillat. Die vielen Auszeichnungen bei diversen Prämierungen sprechen für sich.

Agnes verfügt über ausgezeichnete sensorische Fähigkeiten. Mit Ihren ausgeprägten Sinnen unterscheidet Sie feinste Nuancen, unerlässlich für die Erzeugung von Edelbränden. Sie ist unsere gute Seele am Hof und immer zur Stelle, wo Hilfe benötigt wird.

Hubert, ursprünglich in der technischen Entwicklung eines Großkonzerns tätig, ist mittlerweile hauptberuflich im Familienbetrieb. Der ausgebildete Edelbrandsommelier, widmet sich mit großer Leidenschaft dem Destillieren von Früchten. Viele gemeinsame Stunden mit Vater Lambert in der Brennstube, vereinen langjährige Erfahrung und neue Akzente. Die Basis für die hochwertigen Edelbrände schafft der Obstbaufacharbeiter in der eigenen Erwerbsobstanlage direkt am Hof.

Karin führt das Regiment während der Ernte. Ihre positive Ausstrahlung motiviert Familienmitglieder und Erntehelfer immer wieder aufs Neue. Der Ab Hof Verkauf von Früchten, Destillaten und Apfelsaft liegt Ihr besonders am Herzen.

Natürlich greifen die Verantwortungsbereiche ineinander und gegenseitige Unterstützung ist am Familienbetrieb unabdingbar.

Jeder kann vom Anderen etwas dazulernen.


Sehen Sie hier unseren Film zur Herstellung!